Häufige Fragen zu AIRY

Der Airy System L (Blumenkasten ) hat folgende Abmessungen:  27 cm Höhe / 50 cm Breite / 22 cm Tiefe

Der Airy M Pot (Blumentopf) hat folgende Abmessungen: 27 cm Höhe / 28 cm Außendurchmesser / 22 cm Innendurchmesser

Der Airy S Pot (Blumentopf) hat folgende Abmessungen:   23 cm Höhe / 22 cm Außendurchmesser / 17 cm Innendurchmesser

Wir verwenden sehr hochwertiges Polypropylen, das zu 100% entsorgt werden kann. Wir haben uns nach ausgiebiger Recherche für dieses Material entschieden, weil es unsere hohen Anforderungen an Qualität und Langlebigkeit erfüllt.

Polypropylen ist geruchlos und hautverträglich und auch für Anwendungen im Lebensmittelbereich und der Pharmazie geeignet. Mögliche Ausdünstungen werden direkt durch die Pflanze aufgenommen, so dass keine negativen Auswirkungen bestehen. 

Bei der Fertigung haben wir zudem einen UV-Schutz beigemischt, der die Langlebigkeit des Materials sicherstellt.

Auch antistatische Eigenschaften und eine einfache Reinigung waren uns wichtig bei der Wahl des Materials - die Haare einer sich vorbei schmiegenden Katze bleiben nicht am AIRY kleben und alle Komponenten können einfach in den Geschirrspüler (45°) gegeben werden.

Die Bestandteile der AIRY Töpfe sind - bis auf den Wasserstandsanzeiger -  in sich flexibel, also leicht biegsam bzw. leicht dehnbar. Damit wird einerseits Transportschäden vorgebeugt, andererseits kann der Wurzelkraft Stand gehalten werden. 

Damit Zimmerpflanzen die Raumluft von Schadstoffen befreien können, muss die Luft nicht nur einmalig an deren Wurzeln gelangen und dort verharren, sondern vielmehr in großen Mengen an ihnen „vorbeigezogen“ werden. Diese geschieht bei AIRY unter Ausnutzung des sogenannten Kamineffekts.

Der Kamineffekt ist ein physikalischer Effekt, der vertikale Luftströmungen verursacht. Er beruht auf freier Konvektion, also den im System vorhandenen Dichteunterschieden, die zu einer dauerhaften Luftzirkulation führen.

Möglich wird der Kamineffekt bei AIRY durch die spezielle Formung des Außenmantels, der in zahlreichen Versuchsreihen erprobt und zu einer optimalen Funktion weiterentwickelt wurde.

Das Wirkungsprinzip des Kamineffekts bei AIRY lässt sich auf Basis der Forschungen von Dr. Fritz Otto Schmidt an der Universität Rostock berechnen und wissenschaftlich nachvollziehen. Schmidt führt zu seinen „Berechnungen des Intelligenten Behältersystems (IBfG) auf der Basis der kinetischen Gastheorie im Zusammenhang mit der Aktivität der Photosynthese und Enzymentwicklung“ folgendes aus:

„Infolge der Aufnahme von Wärmemengen durch Strahlungsintensität von außen, Prinzip des schwarzen Körpers, tritt zwangsläufig, wie errechnet, eine Druckerhöhung ein, die zu einem Beginn der Luftströmung führt. Durch weitere Effekte wird dieser Vorgang unterstützt und beschleunigt."

Am oberen Ende des IBfG, welches prinzipiell wie ein Venturirohr aufgebaut ist, lässt sich bei theoretischer Annahme von der mittleren Geschwindigkeit (ϖ1 = 0,01 m/s) die Austrittsgeschwindigkeit ϖ2 der Luft und damit die Durchflussmenge Q ausrechnen. Die Durchflussmenge Q der Luft beträgt unter diesen Verhältnissen (Q = 0,00023 kg/s) für 1 m3 ca. 9 Minuten und damit für 50 m3 ca. sieben bis acht Stunden. Das bedeutet, dass die Luft eines 50 m3 großen Raumes ungefähr in 7,5 Stunden des IBfG durchläuft und gleichzeitig oben den Blätterwald der Pflanze durchströmt, um von den Stomata der Blätter eingeatmet zu werden.

Der AIRY Pot und die AIRY Box, sowie auch die jeweilige Folgegeneration Airy System M und Airy System L  werden zu 100% in Deutschland hergestellt. Soviel dürfen wir dir verraten: Die Produktion findet in Nordrhein-Westfalen statt.

Das Mineralsubstrat AIRY Base stammt ebenfalls aus deutscher Herstellung.

Das Airy System S wird in Bulgarien produziert.

Häufige Fragen zu Versand, Lieferung & Bestellungen

Hast Du über unseren AIRY Shop gekauft, hast Du  zum Zeitpunkt des Versendung die Rechnung per E-Mail erhalten - gemeinsam mit der Sendungsverfolgungsnummer. Schau bitte auch in deinem Spam-Ordner nach, manchmal landen die Rechnungen hier und werden übersehen. Solltest du deine Rechnung nicht finden, dann schreibe uns bitte eine E-Mail an info@airy.green unter angabe der Bestellnummer und der Lieferadresse.

Hast Du bei einem unserer Partner gekauft, ist dieser für die Rechnungsstellung verantwortlich.

Erfolgen Kauf und Versand über Amazon, steht die Rechnung direkt bei Amazon bereit.
Folgende Anleitung zeigt, wo diese zu finden ist:
https://www.amazon.de/gp/help/customer/display.html?nodeId=201894740

Als Versanddienstleister nutzen wir ausschließlich DHL.  Werden Pflanzen, AIRYs und Substrat über unseren Shop bestellt, erfolgt der Versand durch unseren Partner Orchideen Wichmann in Celle. Unsere Pflanzen werden  durch Orchideen Wichmann exzellent gepflegt, verpackt und versandt. 

Selbstverständlich kannst du deine Bestellung an uns zurücksenden. Bitte kontaktiere uns unter info@airy.green und teile uns deine Bestellnummer und deinen Retourengrund mit, wir werden uns dann schnellstmöglich bei dir melden und den Rückversand in die Wege leiten.

Pflanzen können leider nicht zurückgegeben werden, da die Chance, dass sie einen zweiten Versandweg ohne zwischenzeitliche Pflege überleben würden, einfach zu gering ist.

Bei sofort versandfertigen Produkten beträgt die Lieferzeit ca. 1-3 Werktage.

Um den bestmöglichen Schutz der Pflanzen auf dem Versandweg gewährleisten zu können, werden die Pflanzen großzügig mit geschreddertem Altpapier ausgepolstert. Dies hat zur Folge, dass wir äußerst selten davon hören, dass Pflanzen den Versand nicht unbeschadet überlebt haben. So eine gute Polsterung braucht Platz, somit kann an der Kartongröße leider nicht gespart werden.

Die Pflanze wird in ihrem Kulturtopf aus der Gärtnerei ausgeliefert. Das luftreinigende AIRY-Systeme gehört nicht zum Lieferumfang. Werden sowohl Pflanze als auch AIRY Systeme bestellt, erfolgt der Pflanzenversand separat, um die Pflanzen bestmöglich zu schützen.

Häufige Fragen zu den Pflanzen

Wir versenden im Winter Pflanzen mit beigelegten Heatpacks und bekommen aus unserer Gärtnerei ein Zeichen, wenn es endgültig zu kalt zum Versenden ist. Sollte sich die Lieferung aufgrund der Temperaturen verzögern, informieren wir dich darüber bzw. warnen entsprechend beim Kauf vor.

Die erste Liste von die Luft reinigenden Pflanzen wurde von der NASA als Teil der "NASA Clean Air Study" zusammengestellt. In dieser wurde untersucht, wie die Luft in Raumstationen gereinigt werden könnte. Neben der allen Pflanzen eigenen Produktion von Sauerstoff und der Beseitigung von Kohlenstoffdioxid entfernen manche Pflanzen in signifikantem Umfang auch Benzol, Formaldehyd und Trichlorethen.

Die meisten Pflanzen stammen aus tropischen oder subtropischen Gebieten. Sie kommen auch mit wenig Sonnenlicht zurecht und gedeihen auch im Haus.

Folgende Aufstellung zeigt die wichtigsten Pflanzen:

- Kolbenfaden (Aglaonema modestum)
- Flamingoblume (Anthurium andraeanum)
- Birkenfeige (Ficus benjamina)
- Chamaedorea seifrizii (Chamaedorea seifrizii)
- Dendrobium (Dendrobium spp.)
- Dieffenbachien (Dieffenbachia spp.)
- Drachenbaum (Dracaena fragrans'Massangeana')
- Efeutute (Epipremnum aureum)
- Garten- Chrysantheme (Chrysanthemum morifolium)
- Gemeiner Efeu (Hedera helix)
- Gerandeter Drachenbaum (Dracaena marginata)
- Gerandeter Drachenbaum (Dracaena reflexa)
- Gerbera (Gerbera jamesonii)
- Goldfruchtpalme (Dypsis lutescens)
- Grünlilie (Chlorophytum comosum)
- Gummibaum (Ficus elastica)
- Homalomena wallisii (Homalomena wallisii)
- Liriope spicata (Liriope spicata)
- Schwertfarn (Nephrolepis exaltata'Bostoniensis')
- Nephrolepis obliterata (Nephrolepis obliterata)
- Nachtfalter-Orchidee (Phalaenopsis spp.)
- Philodendron bipinnatifidum(Philodendron bipinnatifidum)
- Philodendron cordatum (Philodendron cordatum)
- Philodendron domesticum (Philodendron domesticum)
- Bambuspalme (Rhapis excelsa)
- Bogenhanf (Sansevieria trifasciata'Laurentii')
- Einblatt (Spathiphyllum 'Mauna Loa')
- Zwerg- Dattelpalme (Phoenix roebelenii)

Möchte man berechnen, wie viele Pflanzen für einen Raum benötigt werden, um die gewünschte Luftreinigung zu erreichen, sind mehrere Faktoren zu berücksichtigen:


- Größe des Raums,
- Bedingungen für die Pflanzen im Raum (hell/dunkel, trocken/feucht),
- die Pflanzensorte und
- die Art und Menge der Schadstoffe, die pro Stunde in diesem Raum entstehen.
- Je größer der Raum ist und je mehr Stoffe in diesem Raum freigesetzt werden, desto mehr Pflanzen braucht man. Also auch, je schlechter die Bedingungen in einem Raum sind, desto mehr Pflanzen werden benötigt.

Wenn man sich für sehr luftreinigende Pflanzen entscheidet, dürfen es weniger Pflanzen sein. Nimmt man Pflanzen mit einem geringeren Luftreinigungsvermögen, braucht man umso mehr Pflanzen.

Aufgrund der Studienergebnisse lässt sich gut einschätzen, wie viele Pflanzen man beispielsweise für ein Klassenzimmer braucht.

Analysen haben ergeben, dass für (Grund-) Schulklassen etwa 350 g Blattmasse einer durchschnittlich bis gut luftreinigenden Pflanze pro Schüler reicht, um die Luft im Klassenzimmer sauber zu halten.

Diese Werte wurden errechnet mit luftreinigenden Pflanzen in geschlossenen, also unbelüfteten Pflanzgefäßen.

Durch die Optimierung der raumluftreinigenden Eigenschaften der Pflanze und der Bodenorganismen bei einem belüfteten Pflanzgefäß wie Airy, sind die Reduzierung der Schadstoffe bereits bei 1 Pflanze pro 10 Schüler zu erreichen.

In einem etwa 75 Kubikmeter großen Büro reichen drei mittelgroße gut luftreinigende Pflanzen aus, um innerhalb von vier Stunden eine Formaldehydkonzentration, die über der gesetzlichen Norm liegt (MAK-Werte), zu halbieren.

Die erforderliche Menge an Pflanzen lässt sich ziemlich gut schätzen. Je mehr, desto besser. Also je größer das luftreinigende Kapazitäten der Pflanze, desto besser.

Als Faustregel gilt:
- 50 Kubikmeter Raumluft für eine luftreinigende Pflanze im Airy System M
- 75 Kubikmeter Raumluft für 2-3 luftreinigende Pflanzen im Airy System L
- Oder auch:

1 Pflanze im Airy System pro Raum, wenn dieser bis zu 20 Quadratmeter groß ist. Rein rechnerisch ist eine Pflanze in einem AIRY 8 bis 20mal leistungsstärker als in einem herkömmlichen Topf!

Häufige Fragen zum Substrat

Grundsätzlich kann das AIRY-System mit allen am Markt erhältlichen Substraten mit all Ihren Vor- und Nachteilen betrieben werden. Um zu vermeiden, dass Substrat durch die Lüftungsschlitze fällt und so nach außen gelangt, empfehlen wir eine Körnung von mindestens 3 mm. AIRY base wurde speziell auf das AIRY-System und auf die Aufnahme von Schadstoffen abgestimmt und hat eine Körnung von minimal 5 mm. Wir empfehlen unser Mineralsubstrat AIRY base, da es unter anderem Wasser gut speichern kann und gleichzeitig über ein optimales Luftporenvolumen verfügt. 

Nie. 

Die Schadstoffe werden rückstandslos beseitigt, es entsteht also keine „Mülldeponie auf der Fensterbank“. 

Außerdem entfällt das lästige Umtopfen: 

Durch die Beschaffenheit des Innentopfes stellt die wasserführende Wurzel ihr Wachstum ein („Luftbeschneidung“) und lässt damit den Nährstoff-aufnehmenden Haarwurzeln deutlich mehr Platz. Das begünstigt das schnelle und gesunde Wachstum der Pflanze.